Bundessiegerzuchtschau Dortmund 2008

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2148.

BSZ Dortmund 2008 - a new Star is born...

Die Bundessiegerzuchtschau 2008 - mit über 20.000 gemeldeten Hunden die größte deutsche Zuchtschau überhaupt, zudem mit kleineren Schmankerln versehen, die sowohl Ausstellern wie Zuschauern besondere Anreize zum Besuch liefern - leider ging als dies in diesem Jahr scheinbar an den Belgierfreunden des In- und Auslandes vorbei!
Vorbei, wo man sich auf spektakuläre Duelle im Ring freuen konnte,da gerade die internationale Konkurrenz weitgehend dem Spektakel fernblieb!
Nun, von den reinen Meldezahlen war die Bundessiegerzuchtschau sicherlich nie auf einem Niveau mit den Spezialzuchtschauen der deutschen Vereine, aber gerade der Reiz des besonderen machte den Besuch der BSZ jedesmal aufs neue zu einem Erlebnis der ganz speziellen Art!
Woran es gelegen haben mag?
Nun, wir wissen es nicht, aber sicherlich lag es nicht an den Organisatoren, die trotz widriger Umstände Ihr bestes taten, um diese Veranstaltung sauber über die Bühne zu bringen!

 

Teilnehmerzahlen

Insgesamt 81 Belgische Schäferhunde ( 24 Groenendael, 6 Laekenois, 18 Malinois und 33 Tervueren) stellten sich dem Urteil der beiden Richtern Herrn Althoff ( D,richtete alle Hündinnen) und Herrn Desschans (B, richtete alle Rüden)!
Wie eingangs schon angedeutet setzte sich das Feld der angetretenen Tervueren zum größten Teil aus Tervueren deutscher Zucht, welche durch Teilnehmer aus Belgien, Luxemburg und den Niederlanden ergänzt wurden, zusammen!

Der interessierte Zuschauer konnte in den Wettbewerben auch erstmals den Ausflug des erfolgverwöhnten Groenendael Zwingers "de Bruine Buck" in das Lager der Tervueren verfolgen, wo sich ein vielversprechender grauer Rüde als würdiger Vertreter des ruhmreichen Hauses erwies!
Ruhmreich- und schon ein wenig überraschend, schnitten auch die beiden Damen der Luxemburger Zuchtstätte "Domaine de la Sure" ab!
Tja, aber die eigentliche Überraschung des Tages kam wieder einmal aus Belgien - genauergesagt aus dem Hause Grimmendans, welcher scheinbar aus dem Nichts heraus einen wundervollen jungen Rüden geradezu aus dem Hut zauberte und in eben Ihm der versammelten Konkurrenz - auch aus dem eigenen Hause - im Kampf um das BOB mehr als nur eine Nasenlänge vorraus war!

 

Die Sieger - nicht nur Wiederholungstäter...

unschuldiger Blick...

ich kann kein Wässerchen trüben, aber...

In diesem Jahr bargen besonders die Vergleiche der Rüden einen hohen Anreiz zum zuschauen!

Schon in der Jugendklasse musste jedem Kenner der Rasse "Grimmendans Gabor" auffallen, der seinen Konkurrenten in Sachen Ringpräsenz und Ausdruck um mehr als nur Haaresbreite vorraus war! Dieser junge Rüde wird sicherlich noch von sich hören lassen, zumal er seiner weniger erfahrenen Besitzerin ( welche sehr genervt vom allgemeinen Trubel eigentlich schon vor der Show abreisen wollte) mit dem Gewinn des Titels des "Bundesjugendsiegers" sowie später des BOB´ein ganz besonderes Geschenk machte! Ob dies zukünftig allerdings Ihre Nerven beruhigen wird?!
In dieser Klasse startete auch der graue "Clovis de Bruine Buck", welcher sich nur dem überragenden Gabor geschlagen geben musste, aber ansonsten die Fahnen seiner Namensgeber sicherlich ausgezeichnet vertrat!

Ein weiteres Schmankerl konnte dann in der Gebrauchshundeklasse verfolgt werden, wo sich mit "Aragon vom Wildweibchenstein" und "Chuck von der Feldstiege" zwei, auch als Deckrüden verwendete ausgezeichente Rüden zum innerdeutschem Duell trafen!
"Chuck" konnte sich hier nicht nur gegen den ansprechend präsentierten Aragon durchsetzen, sondern später auch mit dem Gewinn des CAC Reserve einen weiteren Erfolg verbuchen!

Interessant gestaltete sich auch der Wettbewerb der Offenen Klasse - hauptsächlich verantwortlich hierfür waren der momentan in Züchterkreisen hochgehandelte ( und entsprechen oft eingesetzte) "Grimmendans Fourlan" sowie der, gerade auch durch sein excellentes Abschneiden bei der diesjährigen Nationale D´Elevage ( Exc. 3 in der Zwischenklasse) ein wenig ins Rampenlicht gerückte "Wanjo von Calruna"!
Fourlan konnte sich - obwohl sicher nicht in bester Austellungskondition stehend - letztlich durchsetzen und im weiteren neben dem Gewinn des CAC auch den Titel des Bundessiegers 2008 nach Belgien entführen!

Nicht viel weiter musste auch die diesjährige Bundessiegerin "Riva Moon van de Lamar" reisen, die somit auch Ihren bereits im letzten Jahr erzielten Erfolg und Titel verteidigen konnte!

Mit "Faith the Red Dragon", der letzjährigen Bundesjugendsiegerin, folgte die einzige Vertreterin der Zwischenklasse auf dem Fusse und konnte das CAC Reserve erringen sowie unsere Einschätzung des letzten Jahres erfreulicherweise somit bestätigen!

Aufgefallen ist den Besuchern der Bundessiegerzuchtschau aber sicherlich auch die hübsche "Eva du Domaine de la Sure", die nun den Titel der Bundesjugendsiegerin in die engagierte Zuchtstätte nach Luxemburg entführt!

Die Siegerliste der Bundessiegerzuchtschau

Bonny von Minox 2008

  • Rüden Jüngstenklasse: Brix vom Gleibach
  • Rüden Jugendklasse: Grimmendans Gabor (B) Bundesjugendsieger 2008 & BOB
  • Rüden Zwischenklasse: Garvan vom Lambertshügel
  • Rüden Gebrauchshundeklasse: Chuck von der Feldstiege CAC/CACIB Res.
  • Rüden Offene Klasse: Grimmendans Fourlan (B) CAC/CACIB Bundessieger 2008
  • Hündinnen Jüngstenklasse: Bo vom Gleibach
  • Hündinnen Jugendklasse: Eva du Domaine de la Sure (Lux) Bundesjugendsiegerin 2008
  • Hündinnen Zwischenklasse: Faith the Red Dragon (NL) CAC/CACIB Res.
  • Hündinnen Championsklasse: Riva Moon van de Lamar (NL) CAC/CACIB Bundessiegerin 2008
  • Hündinnen Offene Klasse: Aysha du Domaine de la Sure (Lux)
  • Hündinnen Veteranenklasse: Bonny von Minox

Revue ausgestellter Tervueren

 

Titel, Thesen, Temperamente...

Leider wurde der Ablauf der Zuchtschau ein wenig dadurch gestört, da ab der Mittagszeit nur noch ein Ring zur Verfügung stand.
Dennoch haben die Richter als auch das ehrenamtliche Ringpersonal diese Situation toll gelöst und die Veranstaltung zu einem guten Ende geführt!