Bundessiegerzuchtschau Dortmund 2009

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2484.

BSZ Dortmund 2009 - Frage der Entscheidung.

Internationalität ohne Grenzen - und sportlich fair! Tom Roozen findet im Ring noch Zeit für ein kleines Gespräch...

Erster Akt:
Es kam früher der magische Moment im Leben eines jeden Belgierfreundes, im welchem er sich entscheiden musste.
Für seine Lieblingsvarietät zum Beispiel, oder auch dafür, die größte und wichtigste deutsche Zuchtschau zu besuchen!
Früher waren die Anreize vielleicht höher, eine Ausstellung internationalen Formates mit spannenden Wettkämpfen um die wichtigsten Titel des deutschen Ausstellungswesen zu verfolgen und vielleicht sogar in den Kreis jener zu gelangen, welche sich und Ihre Rasse später dann im Ehrenring der Besten vertreten dürfen.
Früher...
Früher war die Bundessiegerzuchtschau ein Festival der besonderen Art, rückblickend betrachtet - ja, kann man auch von der Bundessiegerzuchtschau des Jahres 2009 immer noch von einem Festtag sprechen - vielleicht aber leider eher von einem "Festtag im Zeichen der Krise"!


First Act:
It was formerly the magical moment in the life of every Belgian friend, in which he had to decide.
For his favourite Belgian Shepherd within four types for example, or even to visit the largest and most important German Sieger Show to be! In the past, incentives were perhaps later to pursue an international exhibition format with exciting competitions at the main title of the German exhibition industry, and maybe even get into the circle of those to which you and your race may represent the best at last in the Ring of Honour.
Previously…
Formerly the Bundessiegerzuchtschau was a festival of special kind, in retrospect – yes, you can also talk about the Bundessiegerzuchtschau of 2009, still from an event – or perhaps unfortunately, more of an “event in the sign of the crisis”!

 

Teilnehmerzahlen - Participants

der charismatische Richter: Herr Desschans aus Belgien richtete die Tervueren und Laeken

Versteht man das Wort "Krise" einmal im Sinne von „einer Zuspitzung“, bezeichnet diese somit eine problematische, mit einem Wendepunkt verknüpfte Entscheidungssituation.
Und von einer Zuspitzung kann man bei der Betrachtung einiger Aspekte dieser Bundessiegerzuchtschau sehr wohl reden!
Für viele Aussteller und Zuschauer begann dies spezielle "Krisenmoment" schon bei Ihrer Anreise!
Enorme Staus rund um die Westfalenhalle sowie die nervenaufreibende Suche nach einem Parkplatz waren wahrlich für viele kein guter Start in den Tag!
Dazu gesellte sich dann die heimelige Enge der Halle, welche aber nicht wirklich dem allgemeinen Wohlbefinden dienlich war!
Ganz im Gegenteil haben wir selten eine so angespannte Atmosphäre erlebt, die sich nicht zuletzt auch auf das Geschehen im Ring auswirkte.
Selten haben wir soviele Hunde erleben dürfen, die mit Ihrer Körpersprache so sehr Ihr momentanes Unbehagen ausdrückten!
Selten haben wir soviele Hunde auch oberhalb der Jüngsten- und Jugendklassen im Ring gesehen, bei denen man mit Sicherheit nicht von einer Vorführung oder gar Präsentation reden konnte!
Ob es daran liegt, das der fast schon missionarische Eifer des VDH in den vergangenen Jahren vor allem der hemmungslosen Kommerzialisierung des Wirtschaftsfaktors "Hund"diente und die reinen Kapazitäten der Westfalenhallen längst schon erreicht erscheinen?
Wie dem auch sei, diese Begleitumstände gehören sicherlich zu den Dingen, die sich auch zukünftig nicht ändern werden und können - denn dafür ist die Bundessiegerzuchtschau in Ihrer Bedeutung zu wichtig!

Insofern bewundern wir auch die Geduld der beiden Richter Frau Krug und Herrn Desschans, welche das Geschehen mit der notwendigen Ruhe und Gelassenheit managten und sich Ihrer Aufgabe widmeten, insgesamt 73 belgischen Schäferhunde ( 16 Groenendael, 24 Malinois, 6 Laeken und 27 Tervueren) zu richten.
Die reinen Meldezahlen bestätigen im übrigen auch unsere These der Krise - denn im Vergleich liegen diese um rund 10 Prozent unter denen der Jahre 2007 und 2008!
Ebenso bezeichnend ist dabei, das neben der reinen Quantität, also der Anzahl der gemeldeten Tiere, zudem die Qualität der Wettbewerbe, sicherlich auch begründet durch das weigehende Fehlen namhafter internationaler Konkurrenz, einem Vergleich zu den Vorjahren nicht standhalten kann!

If we understand the word “crisis” in the sense of an “escalation”, we describe a problematic situation associated with a watershed decision.
We can talk of an escalation regarding some aspects of this Bundessiegerzuchtschau very well! For many of the exhibitors and spectators this special “crisis moment” already began at the arrival! Enormous traffic jams around the Westphalia Hall and a nerve-racking search for a parking lot were truly not a good start to the day! There was in addition the cozy narrowness of the hall, which was really not conducive to the general well-being! On the contrary, we have rarely seen such a tense atmosphere, which had a considerable effect on what happened in the ring.
We rarely have to experience so many dogs expressing with their body language how uncomfortable they currently feel. Concerning ring presentation we rarely have seen so many dogs shown in higher classes than youngest and youth, where one could certainly not speak of demonstration or even presentation.

Whether it is that the almost missionary zeal of the VDHJ in recent years primarily served the rampant commercialization of the economic factor “dog” whereas the pure capacity of the Westfalenhallen seem to be already achieved?

Whatever the case, these circumstances are certainly one of these things that will and can not change in the future – as the Bundessiegerzuchtschau is too important in its role.

From that point of view we have to admire the patience of the two judges Mr. Desschans and Mrs Krug who managed the event with the required calmness and devoted to their task of judging 73 Belgian Shepherds (16 Groenendael, 24 Malinois, 6 Laeken and 27 Tervuren).

The mere number of registered dogs does indeed confirm our hypothesis of crisis, because compared with those of 2007 and 2008 there are 10% less. Just as significant as the pure quantity – the number of dogs registered – the quality of competitions could not be compared with previous years, which was certainly caused by the absence of additional wellknown International competitors.

 

Die Sieger - Trostspender.The Winners - comforter

zwei der auffälligsten und meistgefragten Deckrüden des Jahres auf einem Bild - Grimmendans Fourlan ( rechts) und Blackwaters Blue Ocean links im Bild

Zweiter Akt:
Man hängt sein törichtes kleines Herz an seine Lieblingsrasse mit Ihren ganz speziellen Favoriten, auch wenn diese das niemals so zu würdigen wussten.
Die hießen in grauer Vorzeit auch schon mal gerne "of the Two", "de la Pouroffe", "du Chemin des Dames" oder auch "von der Moosfluh"!

Und heute?

Nun, Dortmund liegt gewissermassen der belgischen Zuchtstätte "Grimmendans" zu Füßen, da Sie sowas wie einen "Erdrutschsieg" neu erfunden haben!
Mit "Grimmendans Fourlan" sahen wir nicht nur den Gewinner der mit weitem Abstand interessantesten Tagesentscheidung ( Offene Klasse der Rüden), sondern auch den schönsten Tervueren weit vorne und somit den verdienten Bundessieger des Jahres 2009!
Der aktuelle VDH Europasieger des Jahres 2009 folgte Ihm,in der Zwischenklasse gestartet mit dem Gewinn des Reserve CACIB dicht auf dem Fuße.
Sein Name: "Grimmendans Gabor"!
Und um diesem spektakulären Erfolg bei den Rüden noch ein wenig zu komplettieren, ist die Bundessiegerin des Jahres 2009 - "Hantaywee the Red Dragon" - rein zufällig eine sehr typvolle Tochter von "Fourlan"!

Leider - und dies soll die Erfolge der angetretenen Tervueren keinesfalls schmälern, waren die weiteren Wettbewerbe eher unspektakulär, was bei jeweils Einer bis maximal Drei Wettbewerbern pro Klasse auch nicht weiter verwundert.

So erschloß sich der Reiz der Wettbewerbe bisweilen erst nach dem Studium des Ausstellungskataloges, durch den man dann das beispielsweise in der Jugendklasse der Rüden stattfindene Bruderduell zwichen "Enzo und Echnaton von Shaykira" mit anderen Augen verfolgen konnte!

Wir gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich und präsntieren Ihnen nun die Siegerliste der Bundessiegerzuchtschau des Jahres 2009!

Second Act
You set your foolish little heart on your favorite breed with your special favorites, even if they never appreciated it.
Their names were sometimes in the distant past “of the Two”, “de la Pouroffe”, “du Chemin des Dames” or “von der Moosfluh”!

…and today?

So to speak Dortmund worships the Belgian Kennel “Grimmendans”, because he re-invented something like a landslide victory!

Looking at “Grimmendans Fourlan” we not only saw the winner of the days by far most interesting class (Open Class males), we saw the most beautiful Tervuren in front and thus the deserved Bundessieger 2009!
The VDH European Winner 2009, starting in Intermediate Class followed him hot on his heels by winning the CACIB Reserve.
His name: “Grimmendans Gabor”!
In order to complete this spectacular success of the males, the Bundessiegerin (females) 2009 – “ Hantaywee the Red Dragon “- by chance is a very typical daughter of “Fourlan”!

Unfortunately – this should not belittle the achievements of the remaining Tervuren starting – all further competitions were not really exciting, which is no surprise by seeing a maximum of 3 dogs per class.

Sun opened up the appeal of the competitions sometimes only after having studied the exhibition catalog. Then you was in a position to look in a different light at the fraternal competition between “Enzo und Echnaton von Shaykira” in youth class.

We cordially congratulate all the participants and present the winners of Bundessiegerzuchtschau 2009.

Die Siegerliste der Bundessiegerzuchtschau

  • Rüden Jüngstenklasse: -
  • Rüden Jugendklasse: Echnaton von Shaykira Bundesjugendsieger 2009
  • Rüden Zwischenklasse: Grimmendans Gabor (B) Res. CACIB
  • Rüden Gebrauchshundeklasse: Woodshine's Moonwalker Felix (N)
  • Rüden Offene Klasse: Grimmendans Fourlan (B) CAC/CACIB BOB Bundessieger 2009
  • Rüden Championklasse: Chuck von der Feldstiege
  • Rüden Veteranenklasse: Djuke vom Haus Horrig
  • Hündinnen Jüngstenklasse: Malaika von der Holzheimer Rehtränke
  • Hündinnen Jugendklasse: Corsini Mademoiselle (GB) Bundesjugendsiegerin 2009
  • Hündinnen Zwischenklasse: Hantaywee the Red Dragon (B), CAC/CACIB Bundessiegerin 2009
  • Hündinnen Championsklasse: -
  • Hündinnen Offene Klasse: Phelani vom Motodrom CAC/CACIB Res.
  • Hündinnen Veteranenklasse: -

Revue ausgestellter Tervueren

 

Die Nationale Bundessiegerzuchtschau

Die am Samstag durchgeführte "Nationale" Version der Bundessiegerzuchtschau begann mit dem erfreulichem Aspekt, diesmal aus den hektischen Hallen in ein Zelt ausweichen zu können.
Besseres Licht und Luft bestimmten das Geschehen, unterstützt von dem nicht unerheblichem Vorteil, sich und seinen Hunden blitzschnell eine Verschnaufpause im Freien gönnen zu können.

Im Vergleich zum Vortag präsentierte sich das Teilnehmerfeld nur unwesentlich verändert, auch wenn beispielsweise die beiden Vortagessieger der Rüden nicht anwesend waren.
Dennoch bargen die Wettbewerbe Ihre Reize, einerseits darin, ob es zu größeren Abweichungen hinsichtlich der Richterentscheidungen ( Frau Krug und Herr Desschans tauschten gewissermassen die Rassen) kommen würde, andererseits auch in der Frage, ob es dem einen oder anderen gelingen würde, sich im Vergleich zum Vortag evtl. zu verbessern und sich so erfolgreich zu revanchieren.
Um es vorweg zu nehmen, gab es hinsichtlich der Bewertungen keine wirklichen Diskrepanzen!

Nun aber zur Siegerliste:

The National Bundessiegerzuchtschau, taking place on Saturday, began fortunately with the fact that one could escape from the hectic halls in a tent. Better light and air and the considerable advantage of being able to give the dogs a breather at lightning speed outside.

Compared to the previous day the field of participants only changed slightly, because the two winner males from the International Show were missing that day.
Nevertheless, to some extent the competitions had its appeal, on one hand if there would be deviations concerning the judges’ decision and on the other hand if the one or other would succeed in improving his result.

To tell straight away, there were no real serious differences regarding the ratings!

Let´s go to the Winners Table:

Die Siegerliste der Bundessiegerzuchtschau

Das BOB der nationalen Bundessiegerzuchtschau gewann "Blackwaters Blue Ocean"

  • Rüden Jüngstenklasse: Cool-Tiger of the Beuatiful Black One
  • Rüden Jugendklasse: German-Boy van de Schagerwaard
  • Rüden Zwischenklasse: Corsini Da Capo (GB)
  • Rüden Gebrauchshundeklasse: Woodshine's Moonwalker Felix (N)
  • Rüden Offene Klasse: Blackwater's Blue Ocean (USA) CAC und BOB
  • Rüden Championklasse: Chuck von der Feldstiege
  • Rüden Veteranenklasse: Djuke vom Haus Horrig
  • Cäsarborg's Foxy Johnnie W CAC Reserve
  • Hündinnen Jüngstenklasse: Inka du Domaine de Chôdes (B)
  • Hündinnen Jugendklasse: Corsini Mademoiselle (GB)
  • Hündinnen Zwischenklasse: Hantaywee the Red Dragon (B), CAC/CACIB
  • Hündinnen Championsklasse: -
  • Hündinnen Offene Klasse: Phelani vom Motodrom CAC/CACIB Res.
  • Hündinnen Veteranenklasse: -

 

Titel, Thesen, Temperamente...

Einmal eine erfrischend andere Form der Hodenkontrolle...

Dritter Akt: im Geiste der Sechziger Jahre...

die 60 er Jahre - revolutionäre Zeiten nahmen Ihren Anfang und uferten in einer generationellen Protestbewegung! Vielfach wurde aber auch von Charaktermasken gesprochen, die jeder aufsetzen musste, um im Establishment Karriere zu machen.
Aber was ist dabei Persönlichkeit, und was nur aufgesetzte Maskierung?

Nun, eine Revolution fand anläßlich der Bundessiegerzuchtschau 2009 sicherlich nicht statt - weder vor noch hinter den Kulissen, auch wenn sich so mancher vielleicht sogar ein wenig mehr dieses Geistes gewünscht hätte, denn manchmal sind Charakter und Maske dann doch zweierlei Dinge!
Hätte jemand 1968 je daran gedacht, eine Sonderzuchtschau Belgischer Schäferhunde in der westfälischen Metropole Dortmund erleben zu dürfen?
Nicht einmal Nostradamus hätte dies vorhersehen können - zum einen,da der Belgische Schäferhund zu seinen Lebzeiten sicherlich nicht Bestandteil der bewust wahrgenommenen Hunderassen war, zum anderen dürfte dieses Erreignis aber auch nicht ganz die historische Tragweite seiner sonstigen Visionen erreichen!

Wahre Belgierfreunde mögen dies etwas anders sehen - gerade in Zeiten, wo so vieles was die deutsche Szenerie des Belgischen Schäferhundes betrifft, im Argen liegt.
In Zeiten wo "...zensiert..."- ja, in diesen Zeiten könnte ein wenig des revolutionären Geistes der 60 er Jahre gut tun!
Klar ist aber jetzt schon, das er für viele Belgierfreunde den Hoffnungsschimmer am Horizont, für andere wiederum das Schwert des Damokles darstellt!

Ob die Bundessiegerzuchtschau hierfür den geeigneten Rahmen darstellen konnte?
Nein, sicher nicht!
Aber wer den Gesprächen am Rande dieser Zuchtschau folgen konnte und wollte, bekam sicherlich genügend Gelegenheit, viele dieser Themen aufgreifen zu können und so festzustellen, das derzeit nicht nur die allgegenwärtige Wirtschaftskrise die Gemüter der Menschen bewegt!

Act Three

The 60ies – revolutionary times took their beginning and escalating in a generational protest movement. In many cases one spoke of character masks, which had to be put on to make career within the establishment.
What is personality and what patch masking only?

Well, a revolution did certainly not take place during the Bundessiegerzuchtschau 2009 – neither in front nor behind the scenes, even though one might wish a little more of that spirit, because character and mask are two different things sometimes!

Should have anybody thought of a Special Belgian Dog Show in the Westphalian City of Dortmund in the year 1968?
Not even Nostradamus could have predicted this – on one hand the Belgian Shephard was not part of his consciously realized breeds and on the other hand this event could not reach the historic significance of his visions.

The true Belgian lover would like to look at it differently, especially during times when so much is in a bad way regarding the German breeding scene.
During times, where”…censored…” yes, during these times some revolutionary spirit of the 60ties might well be. Quite clearly is that you have those who welcome some hope and those who suffer from the sword of Damocles.

Might the Bundessiegerzuchtschau be a suitable place for these problems? Certainly not!
But listening to the discussions at the edge of the show, people had a lot of opportunities to pick up these issues and to identify a increasing inconvenience - definitely not caused by the economic crisis.

 

Hoffnungsschimmer....Glimmer of Hope...

Bei alledem könnte sich der Eindruck aufdrängen, das die gesamte Bundessiegerzuchtschau des Jahres 2009 in Sachen Belgischer Schäferhund wenig erfreuliches zu bieten hatte..
Das dem sicher nicht so ist, bewiesen die Organisatoren der Zuchtschau aufs vorbildlichste - und so gebührt Ihnen auch unser Respekt und Hochachtung für das geleistete!

Und auch, wenn es derzeit als Belgierfreund nicht immer ganz einfach ist, freuen wir uns doch, das sich in den Ehrenringen beider Veranstaltungen wunderbares ergab, als am Freitag der Malinoisrüde "Hadès du Hameau St. Blaise" mit seinem zweiten Platz der FCI - Gruppe 1 phänomenales für die oft gescholtenen kurzhaarigen Vettern erreichte.
Nicht weniger erfreulich ist das abschneiden von "Blackwaters Blue Ocean" zu sehen, der am Samstag unter die Top 6 der FCI Gruppe 1 gewählt wurde.

Und eine bessere Werbung für unsere Hunderasse Nummer eins kann es denn dann nun wirklich nicht geben - Krise hin, oder Krise her!

Looking above one may think there was nothing pleasant during the Bundessiegerzuchtschau 2009 regarding the Belgian Shepherd Dog….

This is certainly not true and the organizers of the show did a brilliant job. So they deserve our respect and consideration.

On Friday, in the ring of honour the short haired cousin of our “Tervuren Hadés du Hameau St. Blaise”achieved the 2nd place in FCI Group 1. On Saturday , not less encouraging, “Black Waters Blue Ocean” became 6th in FCI Group 1.

You cannot imagine any better advertising for our favourite breed . Crisis? May be or not?!

Vielen Dank Gabi für die phantastische Übersetzung ins Englische!
We like to say: Thank you Gabi for this phantastic translation!