Luxembourg 2009

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 1908.

Wem ist der zweitkleinste Staat der EU nicht schon lange ein Begriff - oder gehören Sie vielleicht auch zu denjenigen, welchen zu Luxemburg nur wenig mehr als "RTL" einfällt?!

Luxemburgs 2386 Quadratkilometer Fläche sind wirklich nicht viel, und so verwundert es wohl auch kaum, das die Ausstellungshallen der Internationalen CACIB auch nicht mit üppiger Weiträumigkeit glänzen konnten und die auf dem Messegelände befindlichen Parkplätze zu improvisierten Löseplätzen umfunktioniert wurden.

Andererseits ließ die geograpfische Nähe Luxemburgs zu Frankreich, Belgien und Deutschland ein interessantes Starterfeld erwarten.
Zumindest in dieser Hinsicht konnte sich jeder Belgierfreund an einer zwar zahlenmäßig recht kleinen ( 63 gemeldete Belgische Schäferhunde, davon 31 Tervueren, 15 Groenendael, 13 Malinois und 4 Laekenois), aber qualitativ betrachtet höchst interessanten Ausstellung erfreuen.

Die Aussteller hatten das Vergnügen mit dem aus Irland stammenden, in Belgierkreisen aber weitgehend unbekannten Allgemeinrichter Mr. Michael Drennan, der auf seine Art - die Iren werden mir den Vergleich an dieser Stelle einmal verzeihen,"very British" richtete - eben Smart mit einem Lächeln auf den Lippen, adrett gekleidet und sehr distingiert!

Falls Sie nun aber auf den Gedanken kommen, das zum "British Lifestyle" auch Zeit für die obligatorische gemütliche Tasse Tee blieb - nun, die muss er wohl am Ende des Tages getrunken haben, denn bei seinem fast schon irrwitzigem Tempo des Richtens blieb dafür überhaupt keine Zeit - schade eigentlich, aber dieser Trend ist nun leider ja allerorten zu beobachten.
Ein Schelm, wer bei "Irrwitz" gleich auch noch an etwas anderes denkt!

Dazu passt auch, das Expertisen - sprich Richterberichte, nicht erstellt wurden und so lediglich Formwerte verteilt wurden.
Dies ist zwar für die Luxemburger Ausstellung typisch, aber für die Aussteller sicherlich nicht wirklich befriedigend.

Nun, scheinbar ist es heutzutage wirklich nur noch den Spezialzuchtschauen der Rasseclubs vorbehalten, ein Event rund um den Belgischen Schäferhund auszurichten, welchem den Interessen von Richtern, Ausstellern und Zuschauern wirklich gerecht wird!

 

Ähnlich wie das formelle Staatsoberhaupt Luxemburgs - des Großherzogs Henri, machte Herr Drennan von seinen weitreichenden Befugnisse regen Gebrauch - blieb dabei aber auch ebenso erfreulicherweise "überparteilich" sowie nicht nur ausschließlich repräsentativ!

Zu fast aller Anwesenden Überraschung kürte Herr Drennan schlußendlich den Bruder der kürzlich auf sehr unglückliche Art und Weise verstorbenen "BeBop" - Bartabas Zingaro du Perigord Vert nicht nur mit dem CACIB der Rüden, sondern auch gleich noch mit dem BOB als besten aller angetretenen Tervueren!

Das CACIB der Damen konnte die wieder einmal vorzüglich präsentierte "Grimmendans Erah" erringen!

Überhaupt gab es so ein paar Schmankerl zu beobachten und die Siegerlisten der diesjährigen CACIB könnten auch im Zeichen der Europäischen Union stehen.
So stand die Championsklasse ganz im Zeichen Deutschlands, den alle angetretenen Rüden stammten aus deutscher Zucht oder aber stehen zumindest in deutscher Hand, Luxemburg konnte auch einen Klassengewinn bei den Damen der Zwischenklasse erringen, und weitere Erfolge gingen an Frankreich, Belgien und Großbritannien!

 

Die Siegerliste ...

  • Rüden Jüngstenklasse: Hyzareg de la Chenestre (Caruso de la Chenestre x Blue Jeans de la Clairie aux Louves)
  • Rüden Jugendklasse: Corsini Da Capo (s.r Bergeau Paint with Matisse for Everquest x Corsini Chanel)
  • Rüden Zwischenklasse: Grimmendans Gabor (Oural de la Fureur du Crepuscule x Canela de el Segadal)
  • Rüden Gebrauchshundeklasse: -
  • Rüden Offene Klasse: Bartabas Zingaro du Perigord Vert CACIB/ BOB (R.e York van de hoge Laer x R.e Oranie du Prigord Vert)
  • Rüden Championsklasse: Blackwaters Blue Ocean (Roi de Perse de Condivicnum x Blackwaters Power Play CD)
  • Hündinnen Babyklasse: Hyantee van de hoge Laer ( Freedom di Scottatura x High Clearings Zantee)
  • Hündinnen Jüngstenklasse: Humbrella de la Chenestre (Caruso de la Chenestre x Blue Jeans de la Clairie aux Louves)
  • Hündinnen Jugendklasse: Hanais of the Smart Spirits ( VÍzmir du Puy d´Aura x s.r Anais du Mas des Beautuyas)
  • Hündinnen Zwischenklasse:Eva du Domaine de la Sure (Grimmendans Yashin x Yasmine du Castel de Tylan)
  • Hündinnen Championsklasse: Grimmendans Erah CACIB ( van de Pillendyk Darco x Canela de el Segadal)
  • Hündinnen Offene Klasse: Ufana du Bois du Tot ( Xoran van de hoge Laer x Roxie du Bois du Tot)

 

Leider waren nicht nur die räumlichen Verhältnisse alles andere als optimal, sodas sich Bilder nur nach dem Motto machen ließen - total verrauscht, rote Augen oder beides.
Nun ja, dennoch wöllen wir Ihnen die Teilnehmer der CACIB Luxemburg 2009 nicht vorenthalten, auch wenn die Qualität nicht in jedem Falle den abgebildeten Tervueren gerecht wird!