Nationale D´ Elevage 2010

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2966.

le paradis du chien de berger belge

Nationale DÈlevage - das bedeutet die ganze Fülle der Welt des Belgischen Schäferhundes bewusst mit all jenen, die für Ihre Träume mit Taten einstehen wollen.zu sehen!
So war es bereits die enorme (Warte)Schlange, die das Kind im Belgierfreund schon am Morgen verführte, so dass sie die kommenden Lasten, Leid, aber auch Freude und Liebe bereits in sich zu spüren vermochten

Und wie auch dereinst Adam, welcher dem von Eva dargereichten Apfel nicht zu wiederstehen vermochte, konnten dies auch über 600 Belgierfreunde nicht - zumal diese so ganz speziellen Früchte vom Baum der Erkenntnis in Form der begehrtesten Titel der Belgierwelt alles andere als die Vertreibung aus dem Paradies versprachen!

 

Die Meldezahlen im Überblick

Klasse Groenendael Laekenois Malinois Tervueren
Zwischenklasse Rüden (Intermediate Male) 8 0 9 9
Offene Klasse Rüden (Open Class Male) 43 4 26 51
Arbeitsklasse Rüden ( Working Class Male) 8 0 9 4
Championsklasse Rüden (Championclass Male) 8 2 6 8
Jugendklasse Rüden ( Youth Class Male) 13 3 4 17
Jüngstenklasse Rüden ( Puppy Class Male) 3 0 1 6
Veteranenklasse Rüden( Veteran Class Male) 4 0 0 3
Zuchtklasse Rüden (Utilisation class Male) 0 0 4 0
Zwischenklasse Hündinnen (Intermediate Female) 10 3 9 20
Offene Klasse Hündinnen (Open Class Female) 45 6 30 58
Arbeitsklasse Hündinnen ( Working Class Female) 6 0 6 3
Championsklasse Hündinnen (Championclass Female) 3 3 6 9
Jugendklasse Hündinnen ( Youth Class Female) 16 1 9 23
Jüngstenklasse Hündinnen ( Puppy Class Female) 8 2 2 12
Veteranenklasse Hündinnen ( Veteran Class Female) 5 0 1 5
Zuchtklasse Hündinnen (Utilisation class Female) 0 0 5 0

 

closer to Heaven....

Wohl um die tiefe Mittagszeit, lehnte ich am Zaun, Vor mir in wundervollem Haarkleid standen die Tervueren im Sonnenschein.
Am Himmel ein paar Vögel, frei und hoch fliegend, wohl ähnlich der Hoffnungen vieler der über 220 Aussteller.
Kann man ermessen, wie hoch eigentlich Vögel Hoffnungen gleich fliegen müssen, um eine der größten Ausstellungsklassen ( Offene Klasse Rüden 51, Offene Klasse Hündinnen 58) zu gewinnen?
Und doch...

Die Stimmen vieler verschiedener Sprachen führen meinen Blick zurück, zurück auf das Geschehen, wo gleichsam wachsamer Schutzengel die Richter Ihrer Passion nachgehen - näher am Geschehen als wir das jemals sein könnten.

Wobei - nicht alle dieser Schutzengel kamen ohne Ihre eigenen aus - so wie vielleicht Frau Berton-Sarlat, welche es wohl diesem, Ihrem Glück und guten Reflexen verdankend, nichts schlimmeres als "nur" das Zerreissen Ihrer Halskette zu beklagen hatte.

Froh war wohl auch der junge Richter Brice Roise, welcher erstmals die Jüngsten- und Jugendklassen der Tervueren richten durfte - allerdings nicht ohne vorher die Absolution für seine Klassifikationen durch Frau Berton-Sarlat (Rüden) bzw. Herrn Descamps (Hündinnen) zu erhalten.
Für viele der Aussteller als auch Zuschauer sicherlich nicht nur ein sehr zeitintensives, sondern auch ein wenig befremdlich wirkendes Prozedre, bei dem man sich nicht nur wegen der flirrenden Mittagshitze verwundert die Augen reiben durfte.
Aber, seine wahrlich akribisch sezierende Art des Richtens zahlte sich nicht nur in recht umfangreichen Berichten für die Aussteller aus, sondern auch für Ihn, da er seine Entscheidungen in vollem Umfang bestätigt sehen durfte.
Wie so oft kam es also darauf an, wer wem was wann wo sagt. Das gesehene könnte man auch ähnlich dem sehen, wie wenn zum Beispiel ein General zum Rekruten ,Idiot' sagt! Das wäre dann nur eine Beleidigung. Im umgekehrten Fall kann das aber auch schon der Verrat militärischer Geheimnisse sein.

 

Rivers of tears fall out of dry eyes...

Ein Heer von Tervueren, Groenendael, Malinois und Laeken wartet auf der Wiese, die nun schon sanft im Mondschein schimmert.
Bisweilen zwitschern Vögel in den Zweigen, und immer mehr Zuschauer verweilen an den Ringen, begleitet von gespanntem Schweigen.
Im Ring scheinen Lichter hinein zugleiten, als die Zeit der Entscheidung endlich naht.

Man ahnte bereits Konturen der endgültigen Siegerlisten noch ehe sie in Wort und Schrift bestätigt wurden und so bereits in schillernden Farben von heiteren Bildern kündeten – vom fast schon greifbar nah Wirklichkeit werdendem Traum eines Nachmittages - oder aber der „einer verflixten Begegnung“ !

Vielleicht sind es diese verflixten Begenungen, welche für so manche Träne aus traurigen Augen sorgten, vielleicht aber auch der stille Triumpf, welcher so manchem mehr als nur eine Freudenträne schenkte.
Traurige Augen sah man viele, ja sogar Tränen der Enttäuschung in Augen derer, welche sonst gerade in den letzten Monaten so erfolgsverwöhnt glänzen durften.
Aber manchmal ist es denn auch so, das das Paradies sich erst dann als Paradies zu erkennen zu geben gibt, wenn wir aus ihm vertrieben worden sind.“

Secrets for keeping that won't see the light....

Es dämmert bereits, und langsam erwacht die Nacht. Nun ist es an der Zeit, das die Geheimnisse des Tages ans Licht gebracht werden.
Zu einem dieser Geheimnisse gehört sicherlich die wunderbare Fähigkeit der Richter, aus all diesen fantastischen Vertretern Ihrer Rasse nach so vielen Stunden noch die Übersicht zu wahren und die wirklich besten des Tages zu küren.

Aber sind Probleme nicht eigentlich in Aufgaben verpackte Lösungen?

Ein schlauer Geist erkannte einmal, das man einen Berg nicht erklimmen muss, nur um zu erfahren, das er hoch ist.
Das mag sicherlich für vieles seine Gültigkeit haben und wie die obig aufgezeichneten Meldezahlen erahnen lassen, kann kein Berg in der Welt der Belgischen Schäferhunde höher sein, als der einer wirklich guten Platzierung anlässlich der Nationale DÈlevage.

Andererseits ist es nicht gerade der Gedanke daran, einen solchen Berg zu erklimmen, der uns zu bewegen vermag?

Aprobos Berge - wenn es darum geht, die besten Bergsteiger der Nationale DÉlevage 2010 zu benennen , kommt man sicher am Namen der belgischen Zuchtstättengemeinschaft High Clearings / van de Hoge Laer nicht vorbei.
Was für eine Wahnsinnsqualität diese Zuchtstätte immer wieder in die Welt des Tervueren entlässt, ist, was der Blick auf die Siegerlisten verrät, wahrlich grandios.
Dies demonstriert sich nicht nur in einer beispiellosen Dominanz in den Jugend- und Zwischenklassen, wo das ganze zum Familienevent mit fremder Beteiligung entartete, sondern bestätigt sich auch bei einem scheuem Seitenblick auf weitere Platzierungen:

- Platz 1,2 und 4 in der Zwischenklasse der Rüden ( High Clearings Hiphop, Haslan und Harley)
- Platz 3 in der Offenen Klasse der Rüden (Furac van de Hoge Laer)
- Platz 3 in der Championsklasse der Rüden (High Clearings Cougar)

Wenn unser Bobbele (Becker) das Mekka des Tennis Wimbeldon schon als sein Wohnzimmer bezeichnete, können dies die Familien van denBemden und Sempels von der Nationale wohl mit Fug und Recht ebenso für sich in Anspruch nehmen - und gleich noch Schlaf-, Ess- und Kinderzimmer dazu nehmen.

Ansonsten freuen wir uns über die Wiederbelebung der glorreichen französichen Zuchtstätte "des Louves DÝmonville", welche sich gleich zweimal in die Siegerlisten eintragen durfte.

Hinzu gesellt sich der in den letzten Jahren bereits hervorragend platzierte "Corsini Valentino", welcher in fast schon provozierend lässiger Art in der offenen Klasse der Rüden dominierte und die erfolgreiche Nationale - Gesamtbilanz dieser englischen Zuchtstätte fortführen konnte.

I look to the future and I hope it will be...

Kein Geheimnis ist es, das diese Berge gerade für die frankreichtypisch in vergleichsweise hoher Anzahl gestarteten andersfarbigen Tervueren sogar noch etwas höher sind.
Und dennoch konnten sich einige ganz hervorragend platzieren und gerade in der Zwischenklasse der Hündinnen sogar die drei vordersten Ränge erzielen.

Ebenso typisch ist es, das die Nationale auch Impulse an die Zucht weitergeben will und die eingeladenen Richter aufgefordert werden, bestimmte Merkmale, deren Vorhandensein in der Zucht als wichtig erachtet werden, besonders zu berücksichtigen.
Getreu der Devise, das wir alle doch im gleichen Boot, wenn auch auf verschiedenen Decks sitzen, war die in diesem Jahr ausgegebene Maxime, verstärkt auf einen guten Stopp zu achten, der sich in den letzten Jahren doch allgemein betrachtet drastisch verschlechtert hat.

Nun, wenn der geneigte Kenner der Rasse die Siegerlisten durchschaut, wird er sicherlich auch in den vorderen Rängen noch Namen finden können, die wohl zu den prächtigsten Ihrer Art gehören, aber nicht unbedingt durch einen guten Stopp auffallen.
Aber "Der hat am besten für die Zukunft gesorgt, der für die Gegenwart sorgt..." und so konnte man durchaus eine erfreuliche Trendwende erkennen!

 

Is this the real world or a fool's paradise?

"Sein Blick auf die Welt widerspricht der Norm. Der Narr geht seiner Bestimmung entgegen, aber er entzieht sich dem Zwang der Normalität. Auf seinem Weg folgt er mit Leichtigkeit dem Glauben, der ihn mit schlafwandlerischer Sicherheit führt.

Streifen Sie Ihr gewohntes Denken ab. Der Narr mag versuchen, Sie in die Irre zu führen. Zu oft aber zeigt der Erfolg seiner Ideen, dass das Neue, das Andere, das Besondere ein Ausweg aus eingefahrenen Bahnen ist.
"

Auf die Nationale DÉlevage treffen viele dieser Aspekte zu, und so schlägt Sie mit Leichtigkeit den Bogen und führt uns gleichsam in die reale Welt, ebenso, wie Sie auch das Paradies für die "Narren" bedeutet, die sich voll und ganz Ihrer Passion für den Belgischen Schäferhund hingeben.

Also "Willkommen im Zirkus der Narren"

lets celebrate...Part one

Jugendklasse der Rüden

Toller Erfolg in der Jugendklasse mit "Hattrick von Güldenwerth" zweitem Platz. Aber wo war eigentlich der Sieger?

lets celebrate..

Jugendklasse Hündinnen

lets celebrate..

Zwischenklasse Rüden

lets celebrate..

Zwischenklasse der Hündinnen

lets celebrate..

Offene Klasse der Rüden

lets celebrate..

Offene Klasse der Hündinnen

lets celebrate..

Championsklasse der Rüden

lets celebrate..

Championsklasse der Hündinnen

lets celebrate..

Arbeitsklasse der Rüden

lets celebrate..

Arbeitsklasse der Hündinnen

lets celebrate..

Veteranenklasse Rüden

lets celebrate..

Veteranenklasse Hündinnen

 

Die Siegerliste der 51 Nationale D`Elevage

  • Championklasse Rüden:Uccello des Louves DÝmonville
  • Championklasse Hündinnen: Ginny van de Hoge Laer
  • Zwischenklasse Rüden: High Clearings Hip-Hop
  • Zwischenklasse Hündinnen: Heidi van de Hoge Laer
  • Jugendklasse Rüden: High Clearings Iroquois
  • Jugendklasse Hündinnen: Iana van de Hoge Laer
  • Offene Klasse Rüden: Corsini Valentino
  • Offene Klasse Hündinnen: Doline des Louves DÝmonville
  • Jüngstenklasse Rüden: keine Platzierung
  • Jüngstenklasse Hündinnen: keine Platzierung
  • Gebrauchshundeklasse Rüden: Falko of the Smart Spirit
  • Gebrauchshundeklasse Hündinnen: High Clearings Zenobie
  • Veteranenklasse Rüden: Mister Kazan de la Croix aux Chevaux
  • Veteranenklasse Hündinnen: folgt

 

Die Nationale D´Elevage aus deutscher Sicht...

Stellt sich nur noch die Frage, warum eigentlich nicht mehr Deutsche Aussteller den Weg zurück ins Paradies suchen?

Aber zumindest konnte man hin und wieder sogar heimatliche Klänge hören - wenn auch nur während Lautsprecheransagen, die dringlich aufforderte, Hunde bei den hohen Temperaturen aus den Fahrzeugen zu befreien.
Und deutsch war dabei unverhältnismässig oft zu hören!
Ein wahrlich unschöner Aspekt der Nationale aus deutscher Sicht!

Aber zurück zu den Hunden, welche sich im Freien vorstellten, und mit zum Teil sehr schönen Ergebnissen Ihren Heimweg antreten durften.

Dies begann schon in den Jüngsten- und Jugendklassen, wo Vertreter deutscher Zuchten auf sich aufmerksam machen konnten:

- "Livani´s Amido" erzielte in der Jüngstenklasse der Rüden ein "Tres Promitteur"
- "Livani´s Alyve" stand hier Ihrem Bruder in der gut bemeldeten Jüngstenklasse der Hündinnen nicht nach und erhielt ebenfalls die höchste Formwertnote

- "Hattrick von Güldenwerth" wurde bei wirklich starker Konkurrenz Zweiter in der Jugendklasse der Rüden

- "Ganja von der Feldstiege" konnte ebenfalls in der Jugendklasse startend einen tollen sechsten Platz erzielen

Auch aus den Erwachsenenklassen können wir gutes vermelden:

- "Chesmo von Virunique" startete in der Zwischenklasse der Rüden und erzielte ein "Tres Bon"

- "Corsini Da Capo" startete in der mit über 50 Rüden gut bemeldeten Offenen Klasse und erzielte dort ein Excellent 11

- "Bogart du Bois du Tot" erzielte ebenfalls ein platziertes Excellent in der Offenen Klasse

- "Grimmendans Gabor" erzielte ebenfalls ein platziertes Excellent in der Offenen Klasse

- "Fakaiser´s Karim" erizielte ein Excellent in der Offenen Klasse

- "Benshiva von Virunique" konnte ein "Tres Bon" in der Offenen Klasse der Hündinnen erzielen

- "Edana Lennija vom Waldecker Land" fiel uns ebenso mit Ihrem "Tres Bon" in der Offenen Klasse der Hündinnen positiv auf.

Einen weiteren Höhepunkt der Nationale DÉlevage stellen aber auch die diversen Wesensüberprüfungen des Französichen Verbandes dar.
Hier konnte "High Clearings Hjuma" den CSAU Test erfolgreich bestehen.

Ein Puplikumsmagnet ist der, leider völlig zu Unrecht als Spaßveranstaltung verunglimpfte CANT ( Herdingtest).
Ganz im Gegenteil (was auch die anwesenden Richter den Probanden eindringlich klarstellten), handelt es sich hierbei um eine Selektion höchsten Grades, welches die ursprünglichen Anlagen und Tugenden des Belgischen Schäferhundes aufs deutlichste zu Tage zu fördern vermag.
Umso schöner, das mit "Livani´s Apologize" ein aus Deutschland stammender Tervuere beweisen konnte, das es auch aus dem Land, was eher für seine vielen guten Autos denn übermässig viele Schafe bekannt ist, diese Wesensanlage noch vorhanden ist.

Ein kleiner Nachtrag am Rande - auch wenn es auf unseren Seiten hin und wieder einmal etwas über die schwarzen Vettern zu vermelden, denn mit "Gerro vom Phillipshof" konnte sich ein Groenendaelrüde aus deutscher Zucht in der Championsklasse auf einem tollen dritten Platz in Szene setzen!

Die Nationale DÉlevage 2010, vielleicht kann man Sie auch kurz ausgedrückt so umschreiben:

"Es gibt Dinge, die kann man nicht sehen, die muss man glauben. Und es gibt Dinge, die muss man sehen und kann sie nicht glauben. Und es gibt Richter, da kann man nicht glauben, das die noch einer sehen will."


to be continued...

Tervueren der Nationale - eine kleine Galerie

 

Weitere Informationen....

 

In eigener Sache

DVD - Nationale D`Elevage 2008

Eine DVD mit privaten Aufnahmen der Nationale D`Elevage 2008 ist gegen einen Unkostenbeitrag von 15,- Euro erhältlich - senden Sie einfach eine E-Mail an DVD!

Inhalt der DVD: Herdingtest ( Tervueren & Groenendael), Agility, Impressionen Offene Klasse Rüden ( incl. Detailaufnahmen), Gebrauchs-, Jugend- und Championklasse, Offene Klasse Hündinnen, SR Ring Rüden und Hündinnen, Zuchtgruppe, Siegerehrung und Impressionen!
Bitte erwarten Sie keine Profiaufnahmen!
Ein Teil des Erlöses geht an die Organisation "Belgier in Not"