Germanys Best Tervueren 2009 ...

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 4100.

"Sieh sie dir an, ist sie nicht bezaubernd schön? Wie ein Bild das schweigt, doch zeigt dir ihr Gesicht nicht alles? Du weißt nicht wie, siehst du sie, vis a vis, heißt das nicht "Germany´s Best Tervueren"2009?"! (Frei nach Disney´s Arielle)


Tervueren live on Stage oder die Ausstellungssaison 2009 im musikalischen Rückblick

Das Ausstellungsjahr 2009 - das war für viele Belgierfreunde beste Unterhaltung mit wenigen Spitzensolisten aus aller Welt.
Waren Sie dabei, als die angetretenen Tervueren die von uns berücksichtigten 15 Hallen und Freiluftausstellungen zum Klingen brachten?
Begleiten Sie uns auf unserem Rückblick und erfahren Sie mehr über Dirigenten, Diven, Stars und Sternchen sowie dem Gesamtensemble der Saison 2009 u.a aus Deutschland, Frankreich, Belgien, Niederlande, USA,Osteuropa, Skandinavien und Italien. . Nehmen Sie Platz und genießen Sie unseren kleinen, musikalisch angehauchten Review.

Daten, Zahlen und Fakten

Gesamtanzahl angetretener Tervueren: 256 ( 52 % Rüden, 48 % Hündinnen)
Gesamtanzahl Meldungen: 543
Durchschnitt Tervueren / Ausstellung: 36,2 ( 18,8 Rüden, 17,4 Hündinnen)

 

Die Jüngstenklasse oder das LaLiLu...

"Klar willst du sie, schau sie an, sie ist dir nah, frag ihr Herz, es sagt bald ja, trau dich endlich und frag sie!
Ganz ohne ein Wort geht es sofort, los mach und melde doch!"

Unsere Jüngstenklassen - das hatte Charme und Esprit, irgendwo zwischen gerade dem La Li Lu entwachsen, Jugendorchester und Mini - Playbackshow.
Und ähnlich wie dereinst Mareijke Amado holländisch-sympathisch mit ihren jugendlichen Akteueren umzugehen wusste, taten dies auch die Dirigenten der richtenden Fraktion, welche sich dem jugendlich leicht undiziplinierten Treiben widmen durften.



Juniorhandling

Harmonie und Gleichtakt in formvollendeten Auftritten - nein, dies war wohl nicht unbedingt das Metier unserer Jüngsten.
Sie könnten da bisweilen eher für den Bereich Comedy Pate gestanden haben, auch wenn uns im bunten Reigen unserer Protagonisten immer wieder jene auffielen, welche bereits jetzt schon Ihr aussergewöhnliches Talent andeuteten.

Nun, um ein hohes Lied auf sie einzustimmen mag es noch ein wenig früh sein, stehen viele dieser jungen Wilden doch gerade erst am Anfang ihrer Karrieren.
Aber für unsere Top 3 kann man ja schon mal ein wenig summen, oder?



TOP 3 Jüngstenklase

  Rüden Hündinnen
Platz 3 Ike vom Egelschütz (3 Punkte) Déjà Vu of Black Magic's Castle (5,6 Punkte)
Platz 2 Elvis vom Wildweibchenstein (4 Punkte) Briele Razou van't Groenveld (6,6 Punkte)

Die Sieger...

Jazz-Merlin de Laqhorna Bijonda-Miss la Rue du Soleil
(1 Start, 1 x VV1 sowie Jüngstensieger der DKBS Speziale 2009) (1 Start, 1 x VV1 sowie Jüngstensieger der DKBS Speziale 2009)

Daten, Zahlen und Fakten

Gesamtanzahl angetretener Tervueren: 32 ( 12 Rüden, 20 Hündinnen)
Meldungen insgesamt: 37
Durchschnittliche Meldezahlen: 1,18 (0,87 Rüden, 1,6 Hündinnen)
Größter Ring: DKBS Speziale 2009 ( 4 Rüden, 9 Hündinnen)
DIe Richter vergaben insgesamt 30 VV,6 VSP und 1 WVSP

 

Die Jugendklasse (Juniorclass)

"Das ist die Chance, gondelt auf dem blauen See, find schon deinen Dreh, die Chance ist nie besser,sie bleibt immer stumm, ohne Show völlig stumm, drum, melde doch!"


die Jugend, vorbei all das LaLiLu in ruhigen Tönen, verdrängt von eher sinnbildlich vorherrschendem treibenden Bass vom Dancepop, Hip Hop und Drums`Bass.
Und so, wie sich die Tanzflächen beim Klang dieser Musikrichtungen gerne füllen, taten dies auch die Meldezahlen.

Besonders tanzwütig zeigten sich die beiden Brüder Enzo und Eragon von Shaykira mit 6 bzw. 5 Auftritten.
Einen ganz besonderen Hit landeten aber auch die Youngster der D und E - Generation des Hauses "vom Wildweibchenstein", welche mit gleich 9 Vertretern Ihre ganz eigene Hymne anstimmten.
Ebenso erfreulich war zu sehen, das sich auch einige wenige internationale Vertreter auf dies Parkett wagten und die deutsche Konkurrenz zum Tänzchen einluden.

Aprobos Tänzchen - manch einer der Dirigenten geriet dabei schon mal aus dem Takt, was sich in der Folge in Bewertungen von G (Gut) bis V (Vorzüglich) 1 und dem Gewinn eines der wichtigsten Titel der Jugendklassen niederschlug - wohlgemerkt für ein und den selben Hund!
Welcher dieser Dirigenten nun damit einen Moment der Vollkommenheit in der Unvollkommenheit des Ausstellungswesen des Jahres 2009 erzeugte, überlassen wir gerne Ihrer eigenen Einschätzung!

Gänzlich davon unbeeinflusst hier nun unsere Top 3 platzierten Tervueren der Jugendklassen:

TOP 3 Jugendklasse

  Rüden Hündinnen
Platz 3 Damien of Black Magic's Castle (9,5 Punkte) Hellis di Terra Meiga & Corsini Mademoisell (11 Punkte)
Platz 2 High Clearings Hjuma (13,8 Punkte) Déjà Vu of Black Magic's Castle (13,1 Punkte)

Die Sieger...

Corsini Da Capo

Anouk vom Miesberg
(15,5 Punkte bei 3 Starts, 3 x V1)

(52,5 Punkte bei 2 Starts, 2 x V1, 1 x BOB DKBS Herbstspeziale 2009 )

Daten, Zahlen und Fakten

Gesamtanzahl angetretener Tervueren: 66 ( 34 Rüden, 32 Hündinnen)
Meldungen insgesamt: 113 (56 Rüden, 57 Hündinnen)
Durchschnittliche Meldezahlen: 3,77 (3,73 Rüden, 3,8 Hündinnen)
Größter Ring: DKBS Speziale 2009 ( 13 Rüden, 10 Hündinnen)
Die Richter vergaben insgesamt: 66 Vorzüglich,36 Sehr Gut, 4 Gut , 2 Disqualifikationen
5 gemeldete Tervueren fehlten
Im Vergleich schnitten die Hündinnen deutlich besser im Richterurteil ab! 26 Vorzüglich bewerteten Rüden stehen gleich 40 Bestnoten der Hündinnen gegenüber
Nur Rüden wurden mit Gut bewertet oder Disqualifiziert

 

Die Zwischenklasse (Intermediate Class)

"Für eine Lichtung braucht es Klee und eine Biene, ein Kleeblatt und Bienengesumm und Träumerei. Die Träumerei allein tut es auch, falls Bienen rar (Emily Dickinson + 1886)"

Was mit den scharf gezeichneten Staccati der Ouvertiüre von Jüngsten- und Jugendklassen nicht gerade todernst begonnen hat, findet in der Zwischenklasse seine Fortsetzung und endete für viele Aussteller in einem kollektiven Aufschrei des Entzückens, wenn diese auch noch mit dem CAC/CACIB (insgesamt 6 mal) bzw. dem BOB ( 2 mal) prämiert wurden.

Viele Zwischenklässler hatten offenbar von Ihren hochgelobten Kollegen/- innen der höheren Klassen gelernt und wiegten sich gleichsam wie im Dreivierteltakt durch die Ausstellungsringe.

Insgesamt präsentierte sich die Zwischenklasse höchst ausgeglichen!
So konnten von den 22 Rüden immerhin 10 den ersten Platz erzielen, und die Damen liegen mit 8 von 22 Hündinnen fast auf ähnlichem Niveau.
Wen wundert es dabei dann noch, das die Punkteabstände zwischen Siegern und Platzierten recht klein ausfielen.




TOP 3 Zwischenklasse

  Rüden Hündinnen
Platz 3 Codiac of Black Magic's Castle (13,2 Punkte) Caylor vom Erlendeipen (12,3 Punkte)
Platz 2 Corsini Da Capo (23,3 Punkte) Eva du Domaine de la Sûre (12,7 Punkte)

Die Sieger...

Grimmendans Gabor

Ginger di Terra Meiga
(25,5 Punkte bei 7 Starts, 3 x V1, 2 x V2, 1 x CAC, 1 x CAC Res.)

(18,6 Punkte bei 2 Starts, 2 mal V1, 1 CAC/CACIB und BoB in Leipzig)

Daten, Zahlen und Fakten

Gesamtanzahl angetretener Tervueren: 44 ( 22 Rüden, 22 Hündinnen)
Meldungen insgesamt: 83 (42 Rüden, 41 Hündinnen)
Durchschnittliche Meldezahlen: 2,77 (2,80 Rüden, 2,73 Hündinnen)
Größter Ring: DKBS Speziale 2009 ( 9 Rüden, 6 Hündinnen)
Die Richter vergaben insgesamt: 56 Vorzüglich,20 Sehr Gut
7 gemeldete Tervueren fehlten
Im Vergleich schnitten die Rüden leicht besser ab
Es wurden keine Hunde mit mit Gut bewertet oder Disqualifiziert

 

Die Offene Klasse (Open Class)

CAC und CAC Reserve beisammen

Doch auch jenseits von Wohlfühl-Belcanto kleinerer Ringe lohnte sich der Besuch der gutbesuchten, sprich bemeldeten Konzerte der Offenen Klassen.
Auch wegen des geschliffenen Stils der Vorführungen, die mit zuweilen hinreißendem Schmelz und fabelhafter Fairneskultur fast schon zelebriert wurden.
Schrill kreischend wurden diese Töne nie, selbst wenn sie manchmal nicht immer perfekt gespielt wurden.
Dies lag aber eigentlich nur an den Dirigenten, welche manchmal mit Ihrer Interpretation von orchestralem Sound ein wenig am Geschmack des Publikums vorbei dirigierten!
So leuchtete dann für einige Shows sogar die Magie längst vergangen geglaubter Ausstellungskultur.

Einige Tervueren der Offenen Klasse überraschten zudem in den Zugaben im Ringen um die begehrten CAC/CACIB und BOB´s. Das Publikum jubelt und Grimmendans Fourlan setzt dem allen noch eins drauf als champagnerlauniges Couplet statt als Vorbote gespenstischer Erscheinungen in Form von Namen der derzeit (neben Ihm) angesagtesten Tervuerenrüden der Szene, die dann doch nicht in Deutschland zu sehen waren.



TOP 3 Offene Klasse

  Rüden Hündinnen
Platz 3 Chocolat de la Maison Kyrel (40,6 Punkte) Kiwi-Sweet vom Ryfenstein (32,3 Punkte)
Platz 2 Wanjo von Calruna (42,3 Punkte) Catania of Black Magic's Castle (34,5 Punkte)

Die Sieger...

Grimmendans Fourlan

Cheyanne de la Prairie de la Sommerau
(46,3 Punkte bei 4 Starts, 3 x V1 CAC/CACIB, 2 x BOB in Hannover und der Bundessiegerzuchtschau, 1 x fehlend )

(36,7 Punkte bei 2 Starts ,1 x CAC/CACIB, BOB und BIS BSB Speziale, 1 x V2 und CAC Reserve)

Daten, Zahlen und Fakten

Gesamtanzahl angetretener Tervueren: 124 ( 62 Rüden, 62 Hündinnen)
Meldungen insgesamt: 237 ( 131 Rüden, 106 Hündinnen)
Durchschnittliche Meldezahlen: 7,90 (8,73 Rüden, 7,07 Hündinnen)
Größter Ring: DKBS Speziale 2009 ( 26 Rüden, 17 Hündinnen)
Die Richter vergaben insgesamt: 138 Vorzüglich, 71 Sehr Gut, 3 Gut und 1 Disqualifikation
24 gemeldete Tervueren fehlten
Im Vergleich schnitten die Rüden leicht besser ab

 

Gebrauchshundeklasse (Working Class)

Die Gebrauchshundeklasse, im Englischem Working Class genannt. Das klingt nach Industrial Metal und treibenden Riffs in atemberaubendem Tempo.
Klingt aber für uns auch nach der Klasse, in welcher sich viele der Tervueren tummelten, die im letzten Jahr für besondere Furore sorgten.
Gleich zwei Internationale Champions sowie eine frisch gekürte Sujet Recommandee prämierte Championesse rockten die Ringe und sorgten für eine kleine Wiederbelebung dieser in der Vergangenheit doch höher angesehenen Klasse.
Nun, die Publikumsmagnete spielten dann doch woanders und so spiegelt das kleine Ensemble der angetretenen Tervueren auch ein wenig die Situation in Sachen Tervueren als Gebrauchshund in Qualität und Quantität wieder!

TOP 3 Gebrauchshundeklasse

  Rüden Hündinnen
Platz 3 Woodshine's Moonwalker Felix (2 Punkte) Tzigane du Colombophile
Platz 2 Asco von Shaykira ( 3 Punkte) Fanell vom Bronkahof

Die Sieger...

Aragon vom Wildweibchenstein
Geniale van de Hoge Laer

(4,1 Punkte bei 3 Starts, 2 x V 1 und 1 x V2)

(17,5 Punkte bei 3 Starts, 3 mal V1, 1 CACIB und 1 CACIB Reserve)



Daten, Zahlen und Fakten

Gesamtanzahl angetretener Tervueren: 12 ( 9 Rüden,3 Hündinnen)
Meldungen insgesamt: 18 ( 13 Rüden, 5 Hündinnen)
Durchschnittliche Meldezahlen: 0,60 (0,87 Rüden, 0,33 Hündinnen)
Größter Ring: DKBS Speziale 2009 ( 3 Rüden, 1 Hündin) und DKBS Herbst Speziale (2 Rüden, 2 Hündinnen)
Die Richter vergaben insgesamt: 13 Vorzüglich, 2 Sehr Gut sowie 2 Gut
1 gemeldeter Tervueren fehlte

 

Championklasse (Champion Class)

"...Wenn die Diva zum Mitklatschen ladt..."

Und als die Champions in die Entscheidungen eingriffen, gewissermassen in die Figuren berühmter Startenöre und Operndiven schlüpften, das Püblikum fast schon zum Mitklatschen aufstachelte, ist Karneval nicht mehr weit.
Die Dirigenten mit Doppelfunktion konnten diese Einwürfe kaum überhören - und taten dies auch eher selten; der Saal johlt wie die Fankurve auf Schalke nach einem Tor, das ist fast schon Starkult wie beim Fußball.. Aber was wollen wir: Gesang und Fußball haben die Stars gemeinsam, die vergöttert werden. Küsschen und Winke Winke zum Schluss - wir hoffen, Sie kommen wieder.







TOP 3 Championsklasse

  Rüden Hündinnen
Platz 3 Kadoux vom Laehrpark (13,6 Punkte) Elle des Terres Bergères(24,1 Punkte)
Platz 2 Int. Ch. Chuck von der Feldstiege ( 27,9 Punkte) Int. Ch. C.I.E Grimmendans Erah(30,3 Punkte)

Die Sieger...

Blackwaters Blue Ocean

Sidji de la Prairie de la Sommerau

(31 Punkte bei 2 Starts, 1 mal V1 CAC/CACIB Speziale 2009, 1 mal V2)

(74,9 Punkte bei 2 Starts, 2 x CAC/CACIB, 2 x BOB, 1 x BIS Speziale 2009)



Daten, Zahlen und Fakten

Gesamtanzahl angetretener Tervueren: 20 (9 Rüden,11 Hündinnen)
Meldungen insgesamt: 35 ( 17 Rüden, 18 Hündinnen)
Durchschnittliche Meldezahlen: 1,17 (1,13 Rüden, 1,20 Hündinnen)
Größter Ring: DKBS Speziale 2009 ( 1 Rüde, 7 Hündinnen)
Die Richter vergaben insgesamt: 33 Vorzüglich und 2 Sehr Gut
Die Hündinnen bekamen ausschließlich den Formwert Vorzüglich
Die Championhündinnen waren die beste Gruppe in Sachen CAC/CACIB, BOB und BIS überhaupt
Die beiden deutschen Teilnehmerinnen stammen aus dem Hause "de Laqhorna"

 

Veteranenklasse (Veteran Class)

"Storm" sucht noch...

Unsere Veteranen mit einem Showact anzukündigen, mag gar nicht so abwegig sein.
Bei unseren eher zurückhaltenden Oldies muss man sich das aber nicht als großes Entertainment-Spektakel vorstellen – und das ist so wunderbar an Ihre Auftritten.
Sie geben sich eher diskret, stehen gewissermassen nur da er und machen wenig - ausser alle Tervuerenliebhaber in Ihren ganz eigenen Bann zu ziehen.
Sie erzählen so viele Geschichten ohne wirklich zu sprechen - und das Publikum liebt Sie dafür.

TOP 3 Veteranenklasse

  Rüden Hündinnen
Platz 3 Ortos de la Prairie de la Sommerau (3,1 Punkte) Abajula-Leány des Sauteurs Belges (3,1 Punkte)
Platz 2 Grimmendans Athos ( 4,1 Punkte) Aziza du Domaine de L'Avenir (5,1 Punkte)

Die Sieger...

Djuke vom Haus Horrig

Darinka vom Haus Horrig

(6,1 Punkte bei 3 Starts,3 x Platz 1)
(6,1 Punkte bei 2 Starts, 1 x Platz, 1 x Platz 2)


Daten, Zahlen und Fakten

Gesamtanzahl angetretener Tervueren: 11 (5 Rüden,6 Hündinnen)
Meldungen insgesamt: 17 ( 10 Rüden, 7 Hündinnen)
Durchschnittliche Meldezahlen: 0,57 (0,67 Rüden, 0,57 Hündinnen)
Größter Ring: DKBS Speziale 2009 ( 5 Rüden, 6 Hündinnen)

 

Zuchtstätten (Breeders)

In der Saison 2009 durften wir Tervueren aus insgesamt 98 Zuchtstätten aus dem In- und Ausland im Ausstellungsring bewundern.

Darunter finden wir viele bekannte Namen, aber auch aufstrebende Newcomer welche sich erstmals mit Ihren Hunden präsentierten.

Am Ende kristallisierten sich aber eine Zuchtstätte herraus, welche der dicht auf folgenden Zuchtstätte "Grimmendans" dann doch um eine der berühmten Hundenasenlänge vorraus war.
In Sachen BOB und BIS unangefochten einsame Spitze, sorgten vor allem die Damen der sechs Vertreter dieser Zuchtstätte für Furore.
Was bleibt ist uns zu verneigen und herzlich zum überragenden Jahr zu gratulieren

Breeder of the Year

die französische Zuchtstätte "de la Prairie de la Sommerau"

Die 6 angetretenen Tervueren (1 Rüde, 5 Hündinnen) wurden insgesamt 15 mal gemeldet und erzielten dabei durchschnittlich enorme 24,42 Punkte,
Neben Klassensiegern wurden Sie auch:
3 x BOB (Best of Breed)
3 x BIS (Best in Show)
und gewannen zudem 3 CAC/CACIB, 1 Res. CAC/CACIB und 2 Jugendsiegertitel!

Gestartet waren:

Ortos de la Prairie de la Sommerau (Veteran), Sidji de la Prairie de la Sommerau (Champion und überragende Tervuerenhündin der Saison 2009), Sunshine de la Prairie de la Sommerau (Champion),Chaya de la Prairie de la Sommerau (Zwischen- und Offene Klasse), Cheyanne de la Prairie de la Sommerau (Offene),Dido de la Prairie de la Sommerau (Jugend)

Daten, Zahlen und Fakten

Allgemeine Zahlen  Top Erfolge 
Gesamtanzahl angetretener Zuchtstätten: 98
Die meisten Hunde kamen mit jeweils 16 Tervueren aus den Zuchtstätten "von Shaykira" und "vom Wildweibchenstein"
die meisten Meldungen entfielen auf die Zuchtstätte "of Black Magic's Castle" mit 41

 

Peoples Choice - Ihre Favoriten der Saison 2008

Sie errinnern sich - mit erscheinen von "Germany´s Best Tervueren 2008" konnten Sie auch fleißig für Ihre persönlichen Favoriten der Ausstellungssaison abstimmen.
Nun läuten wir den Peoples Choice Award 2009 ein ( siehe oben auf der rechten Seite), nicht aber ohne Ihnen auch die Ergebnisse Ihrer Wahl mitzuteilen.

Die Zahlen im Detail:

 

Statistiksplitter der Saison 2009

Top BoB Gewinner

  • Platz 1 geteilt: Sidji de la Prairie de la Sommerau & Grimmendans Fourlan (2)

Best of...

Top CAC/CACIB  Top VDH Championanwartschaften  Top Jugendanwartschaften  Statistische Formwerte  Die Fleißigsten 
Platz 1: mit 3 CAC/CACIB´s: Grimmendans Fourlan
Platz 2 (geteilt mit 2 Gewinnen):
Blackwater's Blue Ocean
Catania of Black Magic's Castle
Codiac of Black Magic's Castle
Hantaywee the Red Dragon
Sidji de la Prairie de la Sommerau

to be continued...

 

Komplettliste

Die Komplettliste aller von uns erfassten Tervueren [1.282 KB] des Jahres 2009 - in alphabetischer Ordnung mit allen erreichten Anwartschaften und Formwerten!

 

Zur Erläuterung...

  • Germany´s Best Tervueren 2009 basiert auf einem komplexen Berechnungsschlüssel, welcher die gesammelten referenzierten Ergebnislisten unten aufgeführter Ausstellungen auswertet. Mehr zur neuen Berechnung erfahren Sie hier...
  • Folgende deutsche Ausstellungen wurden gewertet:
  • Nürnberg
  • Offenburg
  • Europasiegerzuchtschau Dortmund
  • Saarbrücken
  • DKBS Speziale
  • BSB Speziale
  • Erfurth
  • Leipzig
  • Bad Harzburg
  • DKBS Herbstspeziale
  • Bundessiegerzuchtschau Dortmund
  • Nationale Bundessiegerzuchtschau
  • Hannover
  • Friedrichshafen
  • Kassel international