1. BHCN Day 4 Belgians

Zugriffe heute: 5 - gesamt: 1956.

die Niederländische Konkurrenz...

The Day 4 Belgians - a Day for all Belgian Lovers, and a special Day for a new Club!

Haben Sie sich schon einmal gefragt, welche Erfolgsaussichten eine neue Ausstellung auf deutschem Boden hätte, die weder über Terminschutz noch jedwede nennenswerte Historie verfügt?
Vermutlich keine!

Aber irgendwie scheinen die Macher des Day 4 Belgians sich gedacht haben, das wer die Spur nicht wechselt, keine Chance zum Überholen hat.

Was braucht es also neben dem Mut der Verantwortlichen, dennoch das Abenteuer zu wagen, neben der Gründung eines in Konkurrenz zum NVBH stehenden neuen Vereines auch gleich erfolgreich den Ausstellungskalender zu berreichern?

Nun, vereinfacht ausgedrückt nehme man ein Offenes Vereinskonzept, welches in vielen Bereichen andere Wege einschlägt, einige der bekanntesten Namen der internationalen Belgierszene als Frontrunner,welche diesen neuen Verein auf den Weg brachten, flankiert das ganze in diversen Social Networks ala Facebook und Co. und e Voila - Fertig ist zumindest der nötige Spannungsbogen!

Nun noch dem Kinde einen wohlklingenden Namen geben - und herraus kommt der erste "Day 4 Belgians"!

Das klingt auch in unseren Ohren interessant genug, diesem in vielerlei Hinsicht mit Spannung erwartetem ersten offiziellen Auftritt des BHCN (Belgische Herder Club Nederland) zu begleiten.



 

Teilnehmerfeld...

Ähnlich haben wohl auch 124 Aussteller gedacht, welche dafür sorgten, das der "Day 4 Belgians" auf ein stolzes und zudem auch Qualitativ hochwertiges Teilnehmerfeld zurückblicken durfte!
Das ist für die Premiere betrachtet eine wirklich überzeugend beeindruckende Zahl, welche sich bereits zum Start auf einem Niveau mit der bisher größten deutschen Ausstellung des Jahres 2010 ( FMBB Weltmeisterschaft Cottbus 2010) befindet.

Überhaupt ist "überzeugend" der richtige Ausdruck für dieses Event:

- überzeugendes Richter-Line-Up, welches in dieser Konstellation eher selten auf dem Kontinent anzutreffen ist
- überzeugendes Grundkonzept, welches den Makel, keine FCI Anwartschaften vergeben zu können, geschickt umschiffte und durch Wettbewerbe ala. Best Baby in Show etc. zusätzliche Anreize schuf
- überzeugende Kombination von Ausstellung und Sport
- überzeugend erstmalig durchgeführte "Selektion", angelehnt an p.E, s.r und Co.
- überzeugende Lokation mit Schlechtwettergarantie in Form einer Reithalle
- und ein überzeugend gutes Organisationsteam, welches mit Charme und ausgeprägtem Improvisationstalent die Ausstellung begleitete




Improvisation mag rückblickend betrachtet auch so ein begleitender Ausdruck sein, denn Improvisationstalent war eine der gefragtesten Anforderungen an das Organisationsteam.
Zum einen bedingt durch den kurzfristigen Ausfall eines der eingeladenen Richters, und zum anderen mussten aufgrund des miserablen Wetters die Wettbewerbe in eine kleine Reithalle verlegt werden.

Dadurch waren die Ringe so klein dimensioniert, das beispielsweise ein Bewerten des Gangwerkes bei einer gefühlten Streckenlänge von einigen wenigen Metern von Fall zu Fall zum Glücksspiel wurde und so vor allem den Profis der Ausstellungsszene ein paar unschätzbare Vorteile lieferte.
Auch die durch die räumliche Enge bedingte unvermeidbare Nähe zu den Mitbewerbern sorgte bei dem einen oder anderem Hund für spontan auftretende Missfallensbekundungen.

Das die Veranstaltung dadurch auch ein rustikal charmant chaotisches Ambiente erlebte, tat der guten Stimmung aber im übrigen keinen Abbruch!
Ganz im Gegenteil fühlten wir uns stark an längst vergangene Zeiten errinnert, als die Welt des Belgischen Schäferhundes irgendwie noch eine ganz speziele kleine Familie war!

Aprobos Improvisation - auch wir wurden durch das Wetter überrascht, sodas wir mit dem mitgenommenen Fotoequipment denn schlechten Lichtverhältnissen nicht mehr begegnen konnten und so das fotografieren für uns praktisch zum Schnappschußwettbewerb mutierte.

 

Die Wettbewerbe...

Wie eingangs bereits angedeutet, hat uns dieser Day 4 Belgians mit seinen schönen Ideen positiv überrascht.

Ein BoB (Best of Breed) ist wahrlich nicht unbekannt, und auch die Kürung der schönsten Baby-, Jüngsten und Jugendklasse Hunde kennt man z.B. von den Spezialen des DKBS und BSB.
Darüber hinaus wurden auch die BIS (Best in Show) Hunde gewählt - mit dem Novum, dies auch wiederum für die Baby- bis Jugendklassen gesondert zu vergeben.

Wirklich neu sind aber die Selektionen des BHCN, welche durch zwei Verantwortliche Vertreter des BHCN sowie die eingeladenen Richter vorgenommen werden.
Diese gestalten sich wie folgt:

  • Se (Selection exterieur) - für Hunde ab der Zwischenklasse, welche am Ausstellungstag mit einem excellent bewertet wurden
  • Sw (Selection work) - für Hunde, die erfolgreich im IPO, KNPV, RING oder vergleichbar geführt werden. Diese Hunde können zusätzlich auch eine Selektion zum Se erhalten
  • Sa (Selection agility) - für Hunde, welche mindestens im 2 Ausbildungsgrad geführt werden.Diese Hunde können zusätzlich auch eine Selektion zum Se erhalten
  • So (Selection obedience) - für Hunde, welche ein Obedience Diplom mit mindestens 256 Punkten vorweisen können. Diese Hunde können zusätzlich auch eine Selektion zum Se erhalten

"Fürchte Dich nicht vor einem großen Schritt, wenn dieser nötig sein sollte. Eine Schlucht kannst Du auch nicht mit zwei kleinen Schritten überwinden."

Das Thema Selektion ist im Grunde genommen keine so neue Idee, und es steht ausser Frage, das der Stellenwert eines p.E oder s.r in Ihrer Aussage und internationalen Akzeptanz sicherlich um ein vielfaches höher anzusiedeln sind.

Neu ist jedoch, das es diese hier auch im speziellen für erfolgreiche Agility- und Obedience Sportler gibt und somit einen mutigen Weg beschreitet, die Arbeitsqualitäten eines Belgischen Schäferhundes nicht nur ausschließlich auf den Bereich des klassischen Hundesports zu reduzieren.

Erfrischend daran ist auch die Tatsache, das die Eingangshürden zur Teilnahme an diesen Selektionen ansonsten extrem unbürokratisch gehalten sind und es so jedem Aussteller ermöglichen, sich mit seinem Hund je nach Qualifikation zumindest für eine der dargestellten Selektionsmodelle vorzustellen.

Ob sich diese Prädikate später wirklich als weiteres Selektionskriterium etablieren werden, wird nicht zuletzt auch an der weiteren Entwicklung des BHCN liegen, aber die Grundsteine sind gelegt!

 

Die Siegerliste des Day 4 Belgians

  • Championklasse Rüden:Ugho de Uraeus de Pays dÀvre
  • Championklasse Hündinnen: -
  • Zwischenklasse Rüden: High Clearings Harley (BOB & BIS)
  • Zwischenklasse Hündinnen: Hyta di Scottatura
  • Jugendklasse Rüden: Blue van Moned
  • Jugendklasse Hündinnen: Ispi the Red Dragon
  • Offene Klasse Rüden: Figaro di Scottatura
  • Offene Klasse Hündinnen: Hantaywee the Red Dragon
  • Jüngstenklasse Rüden: Livani´s Amido (Puppy BOB & BIS)
  • Jüngstenklasse Hündinnen: Jolie di Scottatura
  • Gebrauchshundeklasse Rüden: -
  • Gebrauchshundeklasse Hündinnen: -
  • Veteranenklasse Rüden: Vasco of Dark Brightness
  • Veteranenklasse Hündinnen: High Clearings Zantee (Veteranen BIS)
  • Baby Class Rüden: Jackson di Scottatura
  • Babyklasse Hündinnen: Fidelis Quintas du Bois du Tot (Best Baby in Show)
  • Zuchtklasse Hündinnen: Hailey di Scottatura

 

Day 4 Belgians aus deutscher Sicht...

Erfreulicherweise haben sich auch einige deutsche Aussteller eingefunden und wirklich tolle Resultate erzielen können.

Fangen wir bei den Tervueren an.

Livani´s Amido startete in der mit 9 Rüden besetzten Jüngstenklasse und konnte sich hier nicht nur den Erfolg sichern, sondern wurde im weiteren auch zum schönsten Jüngstenklasse Vertreter aller Varietäten gewählt

Aaron of Sunshine Garden, aus deutscher Zucht stammend, erzielte in der Jüngstenklasse der Rüden den dritten Platz

Corsini´s Da Capo erzielte ein Excellent 3 in der mit 10 Rüden besetzten Offenen Klasse und wurde zudem mit dem Se prämiert

Grimmendans Gabor wurde dritter in der Championsklasse

Bei den Groenendaels traten an:

Neptune de la Ferme Farousche erzielte in der Jugendklasse der Rüden einen vierten Platz

Faye Thalis van de Schaagerward erzielte in der Offenen Klasse der Hündinnen einen zweiten Platz und wurde zudem mit dem Se prämiert

Bei den Laeken traten an:

Quint var Letsager wurde in der Championsklasse der Rüden erster und erhielt zudem das BOS

Bei den Malinois traten an:

Crazy Flying Dogs Atze wurde zweiter in der Championsklasse der Rüden

Allen Ausstellern möchten wir zu den tollen Ergebnissen herzlichst gratulieren!






Titel, Thesen, Temperamente....

Rückblickend schauen wir auf eine gelungene Premierenveranstaltung des BHCN zurück, welche in vielen Dingen gutes Gutes bleiben lässt, und zudem auch einige neue Wege beschreiten will.
Wir hoffen, das die Verantwortlichen auch weiterhin Ihren Weg beschreiten können und uns so auch im nächsten Jahr wieder ein "Day 4 Belgians" erwartet.

Eine Hürde scheint hierfür schon bereits überwunden - denn anlässlich der Veranstaltung wurde mit Champagner auf die neuesten Mitgliederzahlen ( wenn wir das richtig verstanden haben 250) angestossen, was somit zugleich die Chancen für die angestrebte FCI Mitgliedschaft erhöht - wir drücken die Daumen und werden den Weg des BHCN auch in Zukunft interessiert verfolgen!

to be continued...

 

Weitere Informationen....