FMBB Weltmeisterschaft 2010

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 3161.

 

FMBB 2010 - Weltmeisterlich...

Cottbus im Mai 2010 - die Stätte, wo sonst die Fußballer von Energie Cottbus danach trachten, das Runde ins Eckige zu befördern, stand am Pfingstwochende 2010 ganz im Zeichen des Belgischen Schäferhundes.

Im wirklich ausgezeichneten Gelände konnten die Besucher ganz tief in die Welt des Belgiers eintauchen, und innerhalb weniger fußläufiger Minuten das gesamte Spektrum der Faszination Belgischer Schäferhund erfahren - die IPO, Mondioring, Obedience und Agiltywettbewerbe offenbahrten das immense Leistungsvermögen unserer vierbeinigen Freunde auf höchstem Niveau, und im Rahmen der zeitgleich durchgeführten Ausstellungen ( am Samstag die DKBS Spezialzuchtschau, Sonntag dann die Weltmeisterschaftsausstellung) konnten dann auch noch etliche der Schönsten der Schönen das Auge der Besucher begeistern!

 

FMBB 2010 - sportlich gesehen...

"and the Winner is....das Organisationsteam von DMC und DKBS

Ein erlesenes Teilnehmerfeld aus aller Herren Länder ( u.a. aus Venezuela, Australien, Japan,USA und Europa) stellte sich dem Ringen um die ausgelobten Einzel- und Mannschaftsweltmeistertitel.

Waren im klassischen Feld von IPO und Mondioring noch die Malinois die dominierende Varietät ( jeweils fanden sich nur 2 Tervueren und 1 Groenendael in den Starterlisten des Mondioring und IPO Wettbewerbs), erfreuten sich unsere langhaarigen Freunde im Starterfeld des Agility- und Obedience Wettbewerbs dann an einer ebenso deutlichen Dominanz!

IPO / Mondioring

Für uns ist es absolut erfreulich, das es immer noch hochkarätige Hundesportler in den Nationalteams Ihrer Länder gibt, welche dem Tervueren - sowie auch dem Groenendael, auch in den Heimspielsportarten des Malinois eine Chance geben - und dies durchaus erfolgreich!

So erreichte "Biotitt av Nangijala" im IPO Wettbewerb mit 250 Punkten einen schönen 47 Platz, welchem der in schwedischer Hand stehende "Ullhedens Pharao" etwas unglücklich mit 228 Punkten auf dem 65 Platz folgte.

Im Mondioring der Kategorie 2 erzielte der dem belgischen Nationalteam angehörende " Draka du Clos d`Ypsi" sehr gute 252 Punkte und wurde Gesamtfünfter! Auf Platz 7 folgte mit sehr guten 240 Punkten der für das französiche Team startende "Baia des Loups Mutin"

Übrigens - an dieser Stelle wollen wir nicht unerwähnt lassen, das der deutsche Teilnehmer Edgar Scherkl mit seinem Malinois "Cayman vom Adlerauge" einen hervorragenden 3 Platz im IPO - Einzelwettbewerb erringen konnte und so die Grundlage für sein Team auf dem Weg zum "IPO Mannschaftsweltmeister 2010" legte!
Unseren herzlichen Glückwunsch zu diesem Super Erfolg!

"Obediense und Agility”

Konnte man in den Wettbewerben des IPO und Mondioring Tervueren nur mit sehr viel Glück bei Ihrem sportlichem Tun bewundern, fiel dies im Obedience, und vor allem im Agilitywettbewerb ob der Dominanz in den Starterlisten ungleich leichter!

Im Agility Wettbewerb erzielte der auf Platz 4 notierte Tervueren "Yoyo van Roovetehof" das beste Ergebnis eines Tervueren.
Aus der mit insgesamt 8 Tervueren angetretenen deutschen Mannschaft konnte Dieter Heinrich mit seinem "Baisha von Shaykira" das beste Einzelergebnis erzielen.
Weitere Einblicke mit tollen Bildern gewährt die Webseite des deutschen Agilityteams!

Im Obedience konnte der neue Mannschaftsweltmeister Finnland nur selten von den Konkurrenzteams gefährdet werden.
Weltmeisterlich mutete bei diesem Team aber schon die Teamzusammensetzung an - 1 Tervueren, 1 Groenendael sowie ein Malinois!
Das finnische Team stellte übrigens auch mit 235 Punkten auf Platz 7 den besten Tervueren des Wettbewerbs ( Macnillian Madame Mim, Finnland)!

Deutschland wurde mit tollen Ergebnissen insgesamt Dritter und konnte so das Ergebnis der FMBB 2009 bestätigen. Im deutschen Team waren ein Tervueren sowie 2 Malinois am Start.
"Bentje vom Neunränkle" erzielte mit Ihrer Besitzerin Andrea Kühnle 218,75 Punkte das beste Einzelergebnis des deutschen Teams und wurde so 12 des Einzelwettbewerbs.

 

Alles nur Show...

Um es vorweg zu nehmen - einen Titel hat die FMBB WM 2010 schon jetzt sicher, den einen so schönen und professionel gestalteten Ausstellungskatalog hat es in den letzten Jahren sicherlich nicht gegeben.
Da machte das blättern in diesem fast schon als Magazin zu bezeichnendem Druckwerk doch gleich doppelt so viel Spaß.
Und das umsomehr, obschon die reinen Meldezahlen längst nicht das Niveau der Spezialzuchtschauen vergangener Jahre erreichte, aber immerhin viele Namen illustrer Raassevertreter zu finden waren, die sich bis dato in hiesigen Gefilden eher selten oder nie haben sehen lassen.

DKBS Speziale

59 gemeldete Tervueren - da werden viele sagen "Supermeldezahl", andere werden sich wiederum mit Blick auf die vergangenen Jahre vielleicht eher weniger begeistert zeigen, aber nicht immer ist es ja die Quantität, welche den wirklichen Stellenwert einer Ausstellung definieren.
Sicher ist in jedem Fall, das die Zuschauer eines der besten Teilnehmerfelder des Jahres sehen durften, welches nur noch am Sonntag überboten wurde.

So durften sich die beiden französischen Spezialzuchtrichter Frau Varlet ( Rüden) und Herr Thevenon (Hündinnen) dem Starterfeld gewissermassen mit landestypischen Charme auf den Pelz rücken - insgesamt eine tolle Leistung, welche (wie immer) nicht ganz diskussionsfrei von Ausstellern und Zuschauern kommentiert wurde.

Die Siegerliste (soweit bekannt)

  • Rüden Babyklasse: Livani´s Amido
  • Rüden Jüngstenklasse: Eamann von den Modocs
  • Rüden Jugendklasse:Cool-Tiger of the beautiful black one
  • Rüden Zwischenklasse: German-Boy van de Schagerwaard
  • Rüden Championsklasse: Fledder di Scottaturs , CAC Reserve
  • Rüden Offene Klasse: Cäsaborgs Foxy Johnnie W, CAC
  • Rüden Gebrauchshundeklasse: Barik von den Modocs
  • Rüden Veteranenklasse: Juri von den Roten Wölfen
  • Hündinnen Jüngstenklasse: Bästdals Kari
  • Hündinnen Jugendklasse: Esprit du Bois du Tot
  • Hündinnen Zwischenklasse: Laen Dog Arabat
  • Hündinnen Offene Klasse: Droef du Bois du Tot, CAC & BOB
  • Hündinnen Championklasse: Casyka´s Fickle , CAC Reserve
  • Hündinnen Veteranenklasse: Samira du Moulin de la Caille

 

FMBB Weltmeisterschaft

Wie schon angedeutet, legte das Teilnehmerfeld im Vergleich zur am Vortag durchgeführten DKBS Speziale nochmals leicht zu, und so stellten sich 65 Tervueren den kritischen Blicken der für Sie eingeteilten Richterinnen Frau Bond (GB) und Frau Harlem (N).

Auch diese Damen verstanden es, sich charmant und kompetent den Aufgaben zu stellen und am Schluß die verdienten Sieger zu krönen.

Es war interessant zu beobachten, wie sehr sich die grundsätzliche Auffassung der beiden Damen mit denen Ihrer am Vortag richtenden französischen Kollegen in der Spitze deckte - auch wenn es auf den Plätzen doch die eine oder andere Verschiebung bei fast identischem Starterfeld zu beobachten gab.

Nun, und da wir schon auf Weltmeisterschaften waren, gebürt es auch die richtigen Sieger zu küren.

Und da kann es eigentlich nur einen geben - gehören doch beide Tagessieger Ihm oder stammen aus seiner Zucht:
Seine Erfogsquote:
- CAC, CAC Reserve bei den Hündinnen sowie das BOB am Samstag, dazu Jugendsiegerin Malinois
- CAC, CAC Reserve bei den Hündinnen, sowie BOB und BIS am Sonntag, dazu Jugendsiegerin Malinois

Sein Name:
Edwin Stammis und seine niederländische Zuchtstätte Casykas!

Ähnlich erfolgreich kann sich sicherlich auch die französische Zuchtstätte "Du Bois du Tot" zu den Siegern zählen - denn auch hier sammelten sich Klassensiege und ausgezeichnete Platzierungen - herzliche Glückwünsche an Sophie Jouanet!

Erfolgreicher war an diesem Wochenende keiner - und somit haben Sie sich den Tusch für die Erfolgreichsten redlich verdient.

Aus deutscher Sicht gibt es zwar den einen oder anderen Erfolg zu verzeichnen, aber nach wie vor gilt es, noch ein Stück des Weges zu gehen.

Die Siegerliste (soweit bekannt)

  • Rüden Babyklasse: Livani´s Apologize
  • Rüden Jüngstenklasse: Eamann von den Modocs
  • Rüden Jugendklasse: Cool-Tiger of the Beautiful Black One
  • Rüden Zwischenklasse: German-Boy van de Schagerwaard
  • Rüden Championsklasse: Fledder di Scottaturs , CAC
  • Rüden Offene Klasse: Zion van Moned, CAC Reserve
  • Rüden Gebrauchshundeklasse: Barik von den Modocs
  • Rüden Veteranenklasse: Bopaze du Domaine de l'Avenir, s.r.
  • Hündinnen Jüngstenklasse: Bästdals Kari
  • Hündinnen Jugendklasse: Esprit du Bois du Tot
  • Hündinnen Zwischenklasse: Grimmendans Honey
  • Hündinnen Offene Klasse: Droef du Bois du Tot, CAC Reserve
  • Hündinnen Championklasse: Casyka´s Fickle , CAC BOB & BIS
  • Hündinnen Veteranenklasse: Samira du Moulin de la Caille

 

Galerie ausgestellter Tervueren, Teil 1

Galerie ausgestellter Tervueren Teil 2

Galerie ausgestellter Tervueren Teil 3

Galerie ausgestellter Tervueren Teil 4

Galerie ausgestellter Tervueren Teil 5

Galerie ausgestellter Tervueren Teil 6

Galerie ausgestellter Tervueren Teil 7